Zum Hauptinhalt springen

Serie: In 5 Schritten zum Online-Dienst

2. Was benötige ich, um einen Online-Dienst zu konzipieren?

Den Prozess skizzieren?

Die folgenden Fragen helfen Ihnen die benötigten Prozess-Schritte zu identifizieren

Manchmal ist es hilfreich, wenn wir den Antragstellenden Personen ein paar Informationen vorab zur Hand geben. 

Zum Beispiel, ob eine Authnifizierung mit BundID oder Elster nötig ist. Oder, ob Dokumente hochgeladen werden müssen.

Dies gibt den Antragsstellern die Möglichkeit, vorab alle relevanten Informationen und Dokumente zusammenzutragen.

Aber: Je intuitiver, einfacher zu bedienen der Antrag ist, desto einfacher machen Sie es für die Antragstellenden Personen. Daher stellen Sie sich die Frage, ob die Informationen wirklich hilfreich sind. Und erstellen Sie die Info-Seite zu Letzt. 

Nicht immer, aber oftmals ist es nötig, dass sich die Nutzenden eindeutig identifizieren müssen. Dies geht digital auch mit dem Personalausweis, genauer mit der integrierten Ausweisfunktion, oder mit Elster. Unternehmen identifizieren sich mit Mein Unternehmenskonto.

Wenn Sie eine Identifizierung benötigen, ist dies einer der benötigten Prozessbausteine. 

Die Authentifuierung findet in der Regel gleich zu Beginn des Prozess statt.

 

In der Regel beinhaltet ein Bürgerdienst ein Formular mit dem alle relevanten Inforamtionen abgefragt werden. 

Wie sind ein Formular konzipieren und mit dem Formulardesigner erstellen, erfahren Sie im nächsten Schritt.

Wichtig: Wenn Dokumente hochgeladen werden müssen, geschieht dies über das Formular. 

Müssen die Bürgerinnen und Bürger für den Dienst eine Gebühr errichten, benötigen Sie einen Prozessbaustein Bezahlung. In der Regel wird dies recht spät im Prozess eingefügt. 

Muss zum Schluss der fertig Antrag zur weiteren Bearbeitung an die Sachbearbeitung in einem Fachverfahren übergeben werden? 

Dann benötigen Sie die Anbindung eine Schnittstelle, die dies ermöglicht. Im OZG-Hub ermöglicht dies die FIT-Connect-Schnittstelle, dies ganz zum Schluss hinzufügen.

Oder reicht die Ausgabe als PDF, die die Nutzer dann selbst verschicken können? In Online-Diensten des Reifegrades 1 reicht die Ausgabe der vorher eingesammelten Datnen als PDF, das dann ausgedruckt und abgeschickt werden kann. In diesem Fall benötigen Sie ein Prozessbaustein, der genau das ermöglicht: ein druckbares PDF generieren.

Wollen Sie den Nutzerinnen und Nutzern eine Übersicht des ausgefüllten Antrags anbieten? 

Soll es zudem die Möglichkeit geben, diesen noch einmal zu bearbeiten?

Oder soll es vielleicht sogar die Möglichkeit zur Zwischenspeicherung geben? Für all dies gibt es die passenden Bausteine.

 

Unsere Unterstützungsangebote

Die machBAR

Serviceportale Guidelines

Dokumentation